Sie sind hier: ReferentInnen » Michaela Huber

Michaela Huber, 1952Michaela Huber


Michaela Huber wurde am 19. Juni 1952 in München geboren, wuchs erst dort und dann in Düsseldorf auf und studierte Psychologie an den Universitäten in Düsseldorf und Münster.
Klinische Ausbildungen u.a an der Universität Münster (Verhaltenstherapie), bei der Milton-Erickson-Gesellschaft (Hypnotherapie) und dem deutschen EMDR-Institut von Arne Hofmann (EMDR).

Sie ist Diplom-Psychologin, approbierte Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin (auch EMDR-Supervisorin) und Ausbilderin in Traumabehandlung.




Von 1978 bis 1983 war sie Redakteurin bei der Zeitschrift "Psychologie heute".

Seit 1989 ist sie in Kassel als Psychotherapeutin niedergelassen.

1998 hat sie das Zentrum für Psychotraumatologie Kassel e.V. mit begründet.

Seit ihrer Gründung 1995 ist sie 1. Vorsitzende der deutschen Sektion der International Society for the Study of Dissociation (ISSD).

Am 19. Dezember 2008 wurde Michaela Huber das Bundesverdienstkreuz verliehen.


Mitgliedschaft u.a. in

Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)

International Society for the Study of Dissociation (ISSD)

Business and Professional Women Germany (BPW-Germany)

EMDRIA


Weitere Informationen unter
http://www.michaela-huber.com